Archiv für die Kategorie 'Programm'

Fr. 24.11.2017: Duo Balance singt „Lieder ohne Grenzen“

12. November 2017

Duo Balance bunt 3-2Am Freitag, dem 24. November 2017 gastiert um 20:00 Uhr das Duo Balance zu einem Chansonabend auf der Binger Bühne. 20h ( 19h)
Eintritt: 14.- EUR (12.-/ 7,.)

Das aus Cochem an der Mosel stammende Gesangsduo zählt seit 30 Jahren zu den Aushängeschildern der rheinlandpfälzischen Kulturszene. Christine Maringer-Tries und ihr Ehemann Peter Tries haben sich durch viele Konzerte im In- und Ausland und durch mittlerweile 8 CD-Produktionen einen Namen gemacht. Mit gefühlvollen Interpretationen von Liedern, Songs und Chansons verstehen es die beiden sympathischen Künstler immer wieder, ihr Publikum für einige Stunden zu verzaubern.

Bei ihrem Chansonabend in Bingen präsentiert das Duo Balance sein Programm ‚Lieder ohne Grenzen’. Nicht nur der Sprachreichtum der ausgewählten Titel ist grenzenlos – französische Chansons stehen neben deutschsprachigen Stücken sowie englischen und spanischen Balladen – sondern auch das Spektrum der musikalischen Stilrichtungen, die das Duo darbietet. Die Freunde handgemachter Musik dürfen sich auf einen abwechslungsreichen Chansonabend freuen.

www.duobalance.de

Sa. 11.11.2017: Maria Kaulbarschs IMA KYO – Vocal Jazz’n’Pop

5. November 2017

ima kyo_webMaria Kaulbarsch (Stimme) / Winfried Rimbach-Sator (Klavier) / Eduardo Sabella (Kontrabass) / Johannes Lüttgen (Schlagzeug).

Schimmernde Klänge, Flächen verschwimmen, treffen sich, verdichten, werden zu einer Melodie. Musik entsteht bei IMA KYO im Hier und Jetzt. Übersetzt aus dem Japanischen bedeutet IMA KYO so viel wie „Jetzt und Heute“. Und so fühlt sich die Musik des Quartetts um die Sängerin Maria Kaulbarsch an: Musik die sich ganz dem Moment verpflichtet und doch dem Gedanken nachhängt. Improvisation und Komposition vollführen dabei stets einen eng umschlungenen Tanz. Mit Interpretationen wie lose Geflechte, die der Stimme von Maria Kaulbarsch genügend Luft für Hühenflüge geben. Dabei thematisiert sie poetisch aber unaufdringlich unser Innenleben in glänzenden Metaphern.

Diese moderne Herangehensweise Vocaljazz mit verträumten deutschen Texten zu kombinieren und das Ganze mit elektronischen Sounds zu untermalen und damit in die Jetztzeit zu holen, könnte IMA KYO noch den Genrebegriff des „Dreamjazz“ einbringen.“ (Konstantin Maier)

Maria Kaulbarsch wurde 1990 in Berlin geboren. Von 2010 bis 2015 absolvierte Maria einen Bachelor of Music an der Hochschule für Musik in Mainz. Dort wurde sie im Jazz- und Popgesang von Nanni Byl, Alexander Gelhausen und Manfred Billmann unterrichtet. Zurzeit macht sie ein Doppel-Masterstudium an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart mit den Hauptfächern Jazz Gesang und Vokalpädagogik. Sie wird u.a. unterrichtet von Fola Dada. In der Binger Bühne ist sie bereits als Sängerin einer extra für die Weihnachtsjamsession 2015 zusammen gestellten Band des Binger Drummers Jakob Schmitt in Erscheinung getreten. Mit ihrer Band IMA KYO und deren Vocal Jazz’n’Pop wird sie am 11. November unser Gast sein und an Stelle des Royal Street Orchestras, das uns diesen Termin leider absagen musste, auftreten. Wir sind der Band sehr dankbar, dass sie kurzfristig einspringen konnten.

Ticketreservierung: jazz@bingerbuehne.de, Beginn 20:30 Uhr, Einlass ab 19:30 Uhr; Eintritt 14,-€, ermäßigt 12,-€, unter 27 7,- €

04.11.2017: 10 Jahre TOM WITTROCK mit BAND OF 5

28. Oktober 2017

veranstaltung_20171104_Bild10JahreTOM WITTROCKmit BANDOF5-c-GüntherMauerTom Wittrock, geboren in Springfield/Missouri im Süden der USA ist ein begnadeter Blues-Musiker, Gitarrensammler und der Experte historischer Gibson Les Paul Modelle weltweit. Außerdem seit 1976 Inhaber von Third Eye Music, dem etabliertem „vintage guitar store“ im Bundesstaat Missouri. Kein geringerer als Joe Bonamassa spielte 2013 mit Tom und seiner US Band „The Blueberries“.

Zweimal im Jahr kommt er nach Deutschland und tourt mit seinen Freunden durch Clubs und Pubs. Zu hören gibt es Blues im Stil von Freddy King, Peter Green, Stevie Ray Vaughan, Chuck Berry und Eric Clapton. Die Konzerte haben sich zu begehrten Events entwickelt und erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Zu den Mitgliedern der Band gehören Bernard Groll, der regelmäßig bei der größten Guitar Show in Dallas, Texas, spielt und für seine Blues und Guitar-Instrumentals im Stil der frühen Fleetwood Mac, Freddie King bekannt ist. Außerdem spielen Hubert Dieter, Patrick Roller und Günther Mauer aus Bingen am Schlagzeug.

Freuen Sie sich auf einen heißen Abend mit erdverbundenem, authentischem Blues-Rock aus Springfield, Missouri – stilvoll im amtlichen Gitarrensound der 60er Jahre, gespielt auf den Instrumenten der 60er Jahre.

Auch die BAND OF 5 mit „Frontmann“ Thomas Fischer, Frank Keller, Johannes Schneider und Kurt Jarzombek aus Mainz werden LIVE mit von der Partie sein.

Eintritt frei – Spenden erwünscht! Beginn 20:30 Uhr, Einlass ab 19:30 Uhr

Sa. 28.10.2017: AYDIN ISIK : “Bevor der Messias kommt“ – Kabarettistische Rettung vor dem Fegefeuer.

21. Oktober 2017

Pressefoto Bevor der Messias kommtVollbart, lange Hippiemähne, Kopftuch und sanfter Blick – so predigt Aydin Isik erst einmal reichlich Verschwurbeltes von seiner Trittleiter herab, denn er ist der Messias. Was hat Politik bitte heute noch mit Religion zu tun? Jede Menge, wie der türkischstämmige Schauspieler, Regisseur und Kabarettist aus Köln mit seinem zweiten Soloprogramm beweist.

Denn während die Welt nur noch von Gier und Geld regiert wird, haben die drei Weltreligionen Islam, Christen- und Judentum auch ohne ständige Updates noch immer Milliarden von aktiven Nutzern – ein Marketingkonzept, von dem die Computerbranche nur träumen kann. Was ist also dran an diesen ominösen Geboten und Heilsversprechen? Die Sehnsucht nach einem Paradies allein kann es nicht sein… Mit wenigen Requisiten und vielen Rollenwechseln beleuchtet Isik im Spagat zwischen Tagespolitik, Philosophie und Satire ganz unterschiedliche Aspekte des „Antichristen in den Köpfen“ und zeigt sich dabei als schillernder Verwandlungskünstler im Crossover der Kulturen.

Vor allem aber erzählt dieser Abend die aberwitzige Odyssee des gerade frisch auf die Erde gesandten Messias, der verzweifelt versucht, aus dem Nahost nach Europa zu gelangen. Eine böse Geschichte, die Isik mit Tiefgang, Fantasie und beißendem Humor an vielen Nebenschauplätzen in Szene setzt.

Beginn 20:00 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr; Eintritt 14,-€, ermäßigt 12,-€, unter 27 7,- €

Fr. 20.10.2017: ALPAR FENDO: ALLES AUSSER IRDISCH – Puppen-Comedy-Kabarett

16. Oktober 2017

alpar-fendo-PressefotoSie kommen! Mit Sack. Und Pack. Und Wohnwagen!

Alpar Fendo bekommt Besuch: Es ist nicht der Finanzberater, und auch kein Sektenmitglied und schon gar nicht seine Oma, die ihm mit der Tür ins Haus fallen, sondern viel skurriler – AUSSERIRDISCHE!

Als Fachmann für alles Außerirdische erklärt Fendo extraterrestrischen Besuchern, wie sie sich in Deutschland verhalten müssen und dass man an einer roten Ampel zu warten hat – auch nachts und wenn keiner kommt!

Mit neugierigen Fragen bringt er seine fremden Gäste vom Rand des Universums an den Rand der Verzweiflung, während die mit ihren paranormalen Fähigkeiten Physik und Verstand außer Kraft setzen.

Alpar Fendo ist der ALL-Wissende unter den UFO-Experten, der „König der Milchstraße“ und – trotz schmaler Statur – „Mister Universum“. Er glaubt seit frühester Kindheit an Außerirdische – seit er Gerd Müller zum ersten Mal beim Fußballspielen sah.

Erleben Sie Alpar Fendos „ALLES AUSSER IRDISCH“ – die spektakuläre Bühnenshow mit Licht, Ton und Dampf! Erfahren Sie das Neueste aus der direkten Nachbargalaxie. Machen Sie sich mit der Technik des Beamens vertraut und treffen Sie echte ausserirdische Lebensformen. Also ziemlich echte.

Lassen Sie sich faszinieren, paralysieren und desinfizieren! Noch nie waren Sie so nah dran an der Wahrheit. Wir wünschen Ihnen hypergalaktischen Spaß und interstellare Unterhaltung mit unserer milchstraßenfegerhaften Show!

Beginn 20:00 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr; Eintritt 14,-€, ermäßigt 12,-€, unter 27 7,- €

14.10.2017: Hello Truffle – Modern Jazz aus der Schweiz

1. Oktober 2017

hello-truffle_webMatthias Wenger – saxes; Nick Perrin – guitar; Philipp Moll – upright/e-bass; Christoph Steiner – drums

Was Hello Truffle aus dem Hut zaubern, mag man modernen Jazz nennen oder auch einfach instrumentale Musik. Die Türen zwischen den Stilen stehen weit offen. Liedhaftes und wilde Improvisationsritte sind Nachbarn und Mitbewohner zugleich. Matthias Wengers Kompositionen zeichnen sich durch melodisches Gespür, ausgeklügelte rhythmische Patterns und unerwartete harmonische Wendungen aus. Sie fordern extreme Dynamik und ehrlichen musikalischen Ausdruck. Hello Truffle arbeitet seit 2012 zusammen. Seither spielten sie bereits in Wien, Schwaz und Innsbruck, in Jena, München und Freiburg i.B., bei BeJazz in Bern, am Cully Jazz Off-Festival, am Winterjazzfestival in Lugano, im Isebähnli Baden, dem Parterre in Basel und auf anderen schönen Bühnen der Schweiz.

Die Debut-CD/LP ‚Streifzug‘ wurde im Herbst 2013 auf UNIT & Werkstatt Records veröffentlicht. Nebst den Konzerten verschanzten sich Hello Truffle im Jahr 2016 lange in ihrem Gewölbekeller um neue Musik reifen zu lassen. Mit neuer CD werden sie im Oktober 2017 zu uns kommen.

Der Saxofonist Mathias Wenger und der Schlagzeuger Christoph Steiner waren 2014 mit der Formation „Hildegard lernt fliegen“ im Rahmen von Bingen swingt bereits Gäste im Jazzkeller der Binger Bühne. Der fulminante Auftritt damals wird in Erinnerung bleiben. Wir freuen uns nun auf dieses Projekt.

Ticketreservierung: jazz@bingerbuehne.de, Beginn 20:30 Uhr, Einlass ab 19:30 Uhr; Eintritt 14,-€, ermäßigt 12,-€, unter 27 7,- €

Nächste Einträge »