Sa. 11.11.2017: Maria Kaulbarschs IMA KYO – Vocal Jazz’n’Pop

5. November 2017

ima kyo_webMaria Kaulbarsch (Stimme) / Winfried Rimbach-Sator (Klavier) / Eduardo Sabella (Kontrabass) / Johannes Lüttgen (Schlagzeug).

Schimmernde Klänge, Flächen verschwimmen, treffen sich, verdichten, werden zu einer Melodie. Musik entsteht bei IMA KYO im Hier und Jetzt. Übersetzt aus dem Japanischen bedeutet IMA KYO so viel wie „Jetzt und Heute“. Und so fühlt sich die Musik des Quartetts um die Sängerin Maria Kaulbarsch an: Musik die sich ganz dem Moment verpflichtet und doch dem Gedanken nachhängt. Improvisation und Komposition vollführen dabei stets einen eng umschlungenen Tanz. Mit Interpretationen wie lose Geflechte, die der Stimme von Maria Kaulbarsch genügend Luft für Hühenflüge geben. Dabei thematisiert sie poetisch aber unaufdringlich unser Innenleben in glänzenden Metaphern.

Diese moderne Herangehensweise Vocaljazz mit verträumten deutschen Texten zu kombinieren und das Ganze mit elektronischen Sounds zu untermalen und damit in die Jetztzeit zu holen, könnte IMA KYO noch den Genrebegriff des „Dreamjazz“ einbringen.“ (Konstantin Maier)

Maria Kaulbarsch wurde 1990 in Berlin geboren. Von 2010 bis 2015 absolvierte Maria einen Bachelor of Music an der Hochschule für Musik in Mainz. Dort wurde sie im Jazz- und Popgesang von Nanni Byl, Alexander Gelhausen und Manfred Billmann unterrichtet. Zurzeit macht sie ein Doppel-Masterstudium an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart mit den Hauptfächern Jazz Gesang und Vokalpädagogik. Sie wird u.a. unterrichtet von Fola Dada. In der Binger Bühne ist sie bereits als Sängerin einer extra für die Weihnachtsjamsession 2015 zusammen gestellten Band des Binger Drummers Jakob Schmitt in Erscheinung getreten. Mit ihrer Band IMA KYO und deren Vocal Jazz’n’Pop wird sie am 11. November unser Gast sein und an Stelle des Royal Street Orchestras, das uns diesen Termin leider absagen musste, auftreten. Wir sind der Band sehr dankbar, dass sie kurzfristig einspringen konnten.

Ticketreservierung: jazz@bingerbuehne.de, Beginn 20:30 Uhr, Einlass ab 19:30 Uhr; Eintritt 14,-€, ermäßigt 12,-€, unter 27 7,- €

Einen Kommentar schreiben