17.03.2017: Literarischer Salon: Länderabend Afghanistan

12. März 2017

sprache_der_voegel_coverVeranstaltung zur VHS Reihe „Bingen liest ein Buch 2017“.

Im März 2017 laden Stadtbibliothek, Binger Bühne, KiKuBi, NABU und die Volkshochschule die ganze Stadt ein, das gleiche Buch zu lesen und darüber ins Gespräch zu kommen. Dabei wird nicht nur das Buch zum Stadtgespräch sondern auch zum Anlass für eine ganze Reihe von Rahmenveranstaltungen, die thematisch an Norbert Scheuers Buch „Die Sprache der Vögel“ anknüpfen. An diesem Abend wollen wir Afghanistan näher kennen lernen, das Land, in dem Norbert Scheuers Roman zu weiten Teilen spielt. Dabei wollen wir vor allem das Land hinter den tagespolitischen Schlagzeilen näher erkunden. Landeskundlich geographisch und zeitgeschichtlich, aber vor allem auch aus dem alltäglichen Blickwinkel von Binger Bürgern die aus Afghanistan kommen, oder dort gearbeitet haben. Wie haben sie dieses Land erlebt, das die meisten Deutschen vor 2001 wahrscheinlich erst nach einigem Suchen auf der Weltkarte gefunden hätten? Entdecken sie ihre eigenen Erfahrungen im Roman wieder, oder ist das alles Fiktion?

Die Lektüre des Romans ist keine Voraussetzung für den Besuch dieser Veranstaltung, vielleicht macht sie aber den einen oder anderen aber gerade neugierig auf den Roman „Die Sprache der Vögel“

Zum Buch: Ein vielseitiger literarischer Text um Paul Arimond, einen Sanitäter der Bundeswehr, der in Afghanistan stationiert ist, wo einst schon sein Vorfahr die Universalsprache der Vögel gesucht hat. Aus Pauls Feldlagertagebuch und Rückblenden auf seine Heimat, spannt sich ein feines erzählerisches Geflecht jenseits der Krisengebiets-Newsticker.

Erhältliche im Buchhandel und in der Binger Stadtbibliothek.

Eintritt 5,- € (für 20,-€ auch bei der VHS als Gesamtreihe mit 5 Veranstaltungen buchbar)

Einen Kommentar schreiben